Abnehmen und den Körper formen: Gewichtsreduktion mit Yoga

Wer an Übergewicht leidet, hat eigentlich eine ganze Menge Möglichkeiten, um einfach und effektiv an Gewicht zu verlieren. Neben einer Diät ist auch ausreichende Bewegung ein gutes Mittel – oftmals kann man auf diese Weise sogar mehr erreichen und seinem Ziel schneller näher kommen. Eine Sportart, die auch noch die Gelenke schont, ist Yoga. So kann man mit Yoga abnehmen und gleichzeitig auch die eigene Fitness erhöhen. Für den Anfang eignen sich dafür regelmäßige Einheiten mit einfachen Übungen, ehe man im Laufe der Zeit das Training intensiviert. Man muss dafür wissen, dass sich Yoga durchaus zur Gewichtsreduktion eignet – vorausgesetzt, man wählt die richtige Art des Yoga und lernt auch, welche Übungen die meisten Kalorien verbrennen.

Während das einfache Hatha Yoga mit nur 200 verbrannten Kalorien je Übungseinheit eher weniger zum Abnehmen geeignet ist, verbrennt man mit den Übungen des Bikram Yoga bis zu 1.000 Kalorien. Damit lässt sich der Gewichtsverlust schon deutlich eher vorantreiben. Vor allem Einsteiger sollten aber langsam anfangen und sich nicht schon zu Beginn überanstrengen. Denn wie auch in allen anderen Bereichen ist das Durchhaltevermögen von besonderer Wichtigkeit – wird der Körper hier direkt zu Beginn überstrapaziert, schwindet die Lust schnell und die Motivation sinkt ab.

Einfache Übungen für den Anfang sind ausreichend

Wer sich dazu entschließt, mit Yoga seine Figur zu formen und möglichst viele Kilo purzeln lassen will, der kann durchaus mit Hatha Yoga anfangen. Dabei geht es vor allem um Atemübungen und um das Verstehen des Körpergefühls. Hatha Yoga ist mit einer Meditation zu vergleichen. Hierbei verbrennt man so viele Kalorien wie auch beim Spazierengehen. Ist man in diesem Bereich soweit fit, kann man eine andere Form des Yoga ausprobieren. Sehr effektiv ist das bereits erwähnte Bikram Yoga, welches auch als Hot Yoga bezeichnet wird. Der Grund: Trainiert wird bei 40 Grad und bei einem Level von 40 Prozent Luftfeuchtigkeit. Der Kalorienverbrauch liegt hier während einer normalen Sitzung von 90 Minuten bei ungefähr 1.000 Kalorien. Einen ähnlichen Wert erreicht man zum Beispiel, wenn man eine Stunde lang zügig schwimmt. Mit Yoga kann man auf diese Weise also durchaus Bauch, Beine und auch Po formen und ebenso auch an Gewicht verlieren und abnehmen.

Tags: , , ,

Gesundheit im Netz - Wichtiger Hinweis