Einige bewährte Hausmittel gegen Fußpilz

Ursächlich wird eine Fußpilzerkrankung durch eine Ansteckung mit Pilzen hervorgerufen. In der Regel sind Fadenpilze, die auch Dermatophyten genannt werden für die Pilzinfektion der Füße verantwortlich. Die Pilze siedeln sich mit Vorliebe in den Zehenzwischenräumen an.

Im Falle einer Fußpilzinfektion können einige bewährte Hausmittel gegen Fußpilz durchaus Linderung verschaffen.

Fußpilzinfektionen treten sehr häufig auf und unter gewissen Bedingungen kann sich jeder mit den Pilzen infizieren. Besonders in Schwimmbädern oder Sauna-Anlagen besteht eine erhöhte Ansteckungsgefahr, da die Pilzerreger ein feucht-warmes Milieu bevorzugen und deshalb dort auch meist in großer Anzahl anzutreffen sind. Eine Fußpilzerkrankung kann gelegentlich immer wieder aufs Neue auftreten, da der Körper des Menschen bedauerlicherweise keine Resistenz gegen die Verursacher aufbauen kann.

Aus diesem Grund ist es von Vorteil, wenn man im Notfall ein bewährtes Hausmittel zur Hand hat, auf das man zurückgreifen kann, um damit die Beschwerden zu lindern. Meist sind die Fußpilzmittel bereits im Haushalt vorhanden, nur ist vielen gar nicht bekannt, dass sie damit auch Fußpilzerkrankungen lindern können.

Verschiedene gängige Hausmittel gegen Fußpilz

Knoblauch gegen Fußpilz

Knoblauch ist ein bewährtes Naturheilmittel. Knoblauchsaft hat eine antimykotische Wirkung, das heißt, er wirkt gegen Pilzinfektionen. Zur Fußpilzbehandlung reibt man die infizierten Stellen mit dem Knoblauchsaft ein. Erste Erfolge sollten sich nach ein paar Tagen zeigen und die Hautirritationen sowie das Jucken schwächer werden.

In manchen Fällen aber meist doch eher seltener sind für eine Fußpilzerkrankung Candidapilze (Hefepilze) verantwortlich, die sich bei Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem des Körpers im Darm außergewöhnlich stark ausbreiten. In einem solchen Fall kann der Knoblauch auch innerlich angewandt von Nutzen sein.

Backpulver gegen Fußpilz

Backpulver ist ein so gut wie in nahezu jedem Haushalt vorzufindendes Hausmittel gegen Fußpilz. Die Wirkung ist ähnlich wie beim Knoblauch. Zur Behandlung wird das Backpulver in Wasser verrührt. Das breiige Gemisch wird auf die infizierte Haut aufgetragen und nach ein paar Minuten Einwirkzeit wieder abgespült. Nach Möglichkeit sollte die Anwendung noch vor einem Befall der Fußnägel erfolgen. Außerdem ist es wichtig nach dem abspülen die Füße sorgfältig abzutrocknen.

Apfelessig gegen Fußpilz

Ebenfalls ein bestens bewährtes Hausmittel gegen Fußpilz, das in keiner Hausmittelsammlung fehlen sollte, ist Apfelessig. Apfelessig lindert nicht nur schon vorhandene Fußpilzleiden, er wirkt außerdem vorbeugend gegen Pilzinfektionen. Ein warmes Fußbad mit Zugabe von Apfelessig, oder wenn man es verträgt, auch unverdünnt ohne Wasser, kann eine erstaunliche Wirkung entfalten. Es tötet die Erreger und lindert den Juckreiz. Um den Wirkeffekt zu optimieren, kann man auch mit Apfelessig durchtränkte Socken anziehen, trockene Socken darüber streifen und sich nachher Schlafenlegen.

Wie jede Pilzerkrankung kann eine Fußpilzinfektion eine sehr langwierige Angelegenheit sein. Um einen erneuten Pilzbefall zu vermeiden, sollte aus diesem Grund auch nach dem Abklingen der Symptome die Behandlung noch eine Zeit lang weitergeführt werden.

Wie Sie Fußpilz vermeiden können

Vor einer Fußpilzerkrankung kann man sich zwar nicht hundertprozentig schützen, aber wenn man ein paar Vorkehrungen trifft, lässt sich das Risiko einer Fußpilzinfektion minimieren.

Trocknen Sie nach dem Baden oder Waschen die Füße, vor allem zwischen den Zehen sorgfältig ab und achten Sie darauf, dass Ihre Füße stets weitgehend trocken bleiben. Tragen Sie atmungsaktive Socken und Schuhe. Des Weiteren kann man durch Tragen von Badeschuhen im Schwimmbad oder der Sauna die Gefahr einer Pilzinfektion mindern.

Eine sehr wirksame Maßnahme, um die Entstehung von Fußpilz sowie starke Schweißbildung zu vermeiden, besteht darin die Füße etwa zehn bis fünfzehn Minuten lang in Salzlösung zu baden.

Da es sich bei einer Fußpilzinfektion um ein lästiges Übel handelt, ist es beruhigend, wenn man weiß, wie sich im Vorfeld Fußpilz vermeiden lässt und man für den Fall der Fälle die richtigen Hausmittel zur Hand hat.

Klassische Medikamente zur Bekämpfung von Fußpilz

Ein umfangreiches und preiswertes Sortiment an klassischen rezeptfreien medizinischen Präparaten in Form von Salben, Sprays und Medikamenten zur Anwendung bei Fußpilz und anderen Pilzerkrankungen führt die Versandapotheke Medpex*

*)= Affiliate/Partnerlink

Tags: , , , , , , , , , , ,

candida-infektion
Gesundheit im Netz - Wichtiger Hinweis