Digitale Unterstützung bei der Medikamenteneinnahme

Haben Sie heute Ihre gesamten Medikamente korrekt eingenommen? Oft fällt es schwer, diese Frage mit einem überzeugten „Ja“ zu beantworten. Besonders wenn zu verschiedenen Tageszeiten ganz unterschiedliche Medikamente eingenommen werden müssen. Die falsche Einnahme oder gar Nicht-Einnahme von Tabletten kann aber fatale Folgen haben. Hier erfahren Sie, wie Sie ganz einfach den Überblick über Ihre Gesundheit behalten können und keine Medikamente mehr vergessen.

Medikamente richtig einnehmen

Laut einer Studie der WHO werden 50 % der Medikamente nicht richtig oder überhaupt nicht eingenommen. Dabei ist eine korrekte Einhaltung der vom Arzt verordneten Therapie enorm wichtig: Allein in Europa sterben jährlich ungefähr 200.000 Menschen, weil sie sich nicht an ihren persönlichen Medikationsplan halten. Diese Zahl kann verringert werden, wenn Medikamente regelmäßig und wie verordnet eingenommen werden.

Persönliche Gedächtnisstütze

Zugegeben – ohne die richtigen Hilfsmittel kann es sich im Alltag schwierig gestalten, die verordnete Behandlung genau einzuhalten. Besonders wenn zu verschiedenen Tageszeiten Tabletten eingenommen werden sollen und gleichzeitig noch an Messungen gedacht werden muss. Diabetespatienten müssen zum Beispiel neben ihrer Medikamenteneinnahme regelmäßig an Messungen des Blutzuckerspiegels denken. Ein digitaler Begleiter kann dabei helfen, den Überblick zu behalten. Die kostenlose App MyTherapy (für iOS und Android) beispielsweise möchte Nutzer genau dabei unterstützen.

Medikamenten App

Foto: MyTherapy

Die Wirksamkeit der App wurde in mehreren Studien u. a. in Kooperation mit der Charité Berlin klinisch evaluiert: Nutzer der App hielten sich häufiger an ihre verordneten Aktivitäten und Medikamente. Wie genau funktioniert das? Nutzer können in der App Medikamente, Messungen wie Blutzucker und gesundheitsrelevante Aktivitäten, wie Sport oder Spazierengehen hinterlegen. Es besteht auch die Möglichkeit, den bundeseinheitlichen Medikationsplan hinzuzufügen. MyTherapy erinnert dann an alle anstehende Aufgaben. Wie in einer einfachen To-do-Liste können Nutzer ihre persönlichen Aufgaben abhaken, bis nichts mehr ansteht. Für einen extra Motivationsschub sorgt die Teamfunktion, in der sich Nutzer mit ihren Freunden und der Familie verbinden und ihren Fortschritt mit ihnen teilen können.

Gesundheitstagebuch inklusive

Bei der Nutzung von MyTherapy profitieren Nutzer auch davon, dass sie ihre Gesundheitswerte immer im Blick haben. Das ermöglicht das integrierte Gesundheitstagebuch, indem es alle erfassten Messwerte in einer anschaulichen Grafik dokumentiert. Das ist nicht nur für den Nutzer selbst, sondern auch für seinen behandelnden Arzt von Vorteil: Bringt er die Übersicht seiner Werte zum nächsten Arzttermin mit, hat der Mediziner durch die übersichtliche Dokumentation einen schnellen Überblick über den Gesundheitsverlauf seines Patienten und kann Ansätze zur Weiterentwicklung der Therapie identifizieren.

Die MyTherapy App sorgt dafür, dass Medikamente nicht mehr vergessen werden und ermöglicht es außerdem immer den Überblick über die eigene Gesundheit zu haben. Nehmen Sie Ihre Gesundheit selbst in die Hand und lassen Sie sich von MyTherapy dabei unterstützen.

Tags: , , , ,

Gesundheit im Netz - Wichtiger Hinweis