Hämorrhoiden-Beschwerden – Tipps und Hausmittel gegen Hämorrhoiden

Hier sind einige Tipps sowie Hausmittel gegen Hämorrhoiden, die dabei helfen können, Juckreiz und Schmerzen von Hämorrhoiden-Beschwerden zu lindern. Bei dauerhaft auftretenden Hämorrhoidalbeschwerden wird jedoch geraten, einen Arzt zu konsultieren.

Tipps und Hausmittel gegen Hämorrhoiden

Durch ballaststoffreicher Ernährung, ausreichender Flüssigkeitszufuhr und reichlich Bewegung kann eine Besserung von Hämorrhoiden-Beschwerden erreicht werden, weil diese Faktoren für eine weichere Beschaffenheit des Stuhls sorgen, und in der Folge dadurch vermieden wird, dass die Hämorrhoiden unnötig gereizt werden.

Außerdem ist beim Toiletten-Gang zu beachten, das Pressen zu vermeiden und eine sanfte Reinigung der Analregion zu betreiben. Weizenkleie in Wasser, Saft oder in Müsli gestreut, hilft auf lange Sicht gegen Verstopfung.

Sitzbäder gegen Hämorrhoiden-Beschwerden

Warme Umschläge oder Sitzbäder sind ebenfalls hilfreich, um bei Hämorrhoiden-Beschwerden eine Linderung herbeizuführen. Zum Beispiel können Eichenrinde, Steinklee oder Kamille ins Wasser gegeben werden.

Vor allem sind die in Eichenrinde enthaltenen Gerbstoffe zur Behandlung von Hämorrhoiden-Beschwerden von Bedeutung, denn diese haben adstringierende Eigenschaften. Zudem tun die enthaltenen Stoffe gut, da sie entzündungshemmend und beruhigend wirken. Schmerzen und Juckreiz in der Analregion können mit Sitzbädern unter Zugabe von Eichenrindenextrakt gelindert werden. Steinklee sowie Kamille beruhigen gereiztes Gewebe und wirken gegen Entzündungen im Bereich des Enddarms.

Natürliche Tinkturen zur Linderung von Hämorrhoiden-Beschwerden

In jeder Apotheke sind eine Reihe von Tinkturen und Salben erhältlich, jedoch kann man diese auch selbst herstellen. Die Zutaten bestehen meist aus Hamamelis oder Extrakte von Ringelblumen und Honig. Oft verwendete Substanzen sind auch Schafgarbe, Beinwell oder Wegerich. Zur Behandlung trägt man die Tinkturen oder Salben behutsam auf die betroffene Haut- und Schleimhaut der Afterregion auf, damit sie Schmerzen, Juckreiz und Schwellungen entgegenwirken.

Weitere Tipps gegen Hämorrhoiden

Kälte gegen Hämorrhoiden-Beschwerden

In der Regel sorgt Kälte bei Hämorrhoidalbeschwerden für Erleichterung, weil sich durch die Kälte die Gefäße verengen.

Um die Analregion zu kühlen, kann man z. B. kalte Umschläge oder Kompressen zwischen die Pobacken schieben, jedoch sollte man dabei vorsichtig vorgehen und nicht zu lange kühlen. Andererseits kann man auch mit einem kalten Brausestrahl für Kühlung sorgen.

Hämorrhoiden und Sport

Vor allem Beckenboden schonende durchblutungsfördernde Sportarten, werden zur Vorbeugung und Unterstützung der Genesung von Hämorrhoiden-Beschwerden empfohlen. Beispielsweise eignen sich Schwimmen und Wandern hervorragend. Ist das Hämorrhoidalleiden noch nicht zu stark ausgeprägt kann Rad fahren durchaus förderlich sein.

Darüber hinaus hat sich vor allem als weitere Maßnahme das Trainieren der Beckenbodenmuskulatur zur Unterstützung bei der Therapie des Hämorrhoidalleidens als nützlich erwiesen.

Joggen, Seilspringen, Tennis und andere Sportarten, die stauchend auf den Körper wirken und damit für den Beckenboden sehr belastend sind, sollten weitgehend vermieden werden.

Außerdem wird von Krafttraining, bei dem starker Druck auf dem Bauchraum sowie Unterleib ausgeübt wird bei Hämorrhoidalleiden abgeraten.

Achtung: Bei dauerhaft anhaltenden sowie blutenden Hämorrhoiden-Beschwerden ist unbedingt eine ärztliche Abklärung erforderlich!

Es gibt verschiedenartige Methoden und Mittel gegen Hämorrhoiden, die sich als wirksam erweisen, um die unangenehmen Hämorrhoidalbeschwerden zu bessern oder gar dauerhaft zu heilen. An dieser Stelle dazu ein Hinweis auf ein Handbuch, welches auf einer anderen Webseite erhältlich ist. Dort werden natürliche Methoden vorgestellt, die eine dauerhafte Heilung ermöglichen.

Um mehr Informationen darüber zu erhalten, klicken sie hier >> Natürliche Behandlung von Hämorrhoiden*

Außerdem finden Sie hier weitere Tipps gegen Hämorrhoiden

*)= Partnerlink

Tags: , , , , , ,

Gesundheit im Netz - Wichtiger Hinweis