Hilfreiche Heilmittel gegen Halsschmerzen und Schluckbeschwerden

Halsschmerzen und Schluckbeschwerden machen sich im Allgemeinen als Vorboten oder Begleiterscheinung von Erkältungskrankheiten bemerkbar. Um diese Beschwerden zu lindern, kann der Einsatz einiger bewährter Heilmittel gegen Halsschmerzen hilfreich sein. Bei länger anhaltenden Beschwerden sollte jedoch ein Arzt aufgesucht werden.

Hier sind einige der Heilmittel, die allgemein bei Halsschmerzen als wohltuend empfunden werden.

Mit Gurgeln gegen Krankheitskeime und Entzündungen vorgehen

Als Heilmittel gegen Halsschmerzen und Schluckbeschwerden haben sich verschiedene Gurgellösungen bewährt. Natürliche Gurgellösungen mehrmals am Tag angewandt (etwa 3 bis 6 Mal) reduzieren die Ausbreitung der Krankheitskeime auf der Schleimhaut im Mund und wirken entzündungshemmend. Als desinfizierend haben sich Salzwasserlösungen aus Meersalz erwiesen. Außerdem sorgen bei Entzündungen der Schleimhäute die desinfizierenden Eigenschaften von Salbei- sowie Kamillentee, die als Gurgellösung angewandt oder auch getrunken werden, für Linderung.

Bei Halsschmerzen viel Trinken

Bei Halsschmerzen sollte man besonders viel trinken. Eine erhöhte Zufuhr von Flüssigkeit sorgt für die Befeuchtung der Schleimhäute und bewirkt eine Ausspülung der Krankheitserreger. Außer der altbekannten Hühnerbrühe, die Entzündungen entgegenwirken soll, sind einige Tees gut geeignete Heilmittel gegen Halsschmerzen. Besonders bewährte Teesorten sind Kamillen-Salbei-Fenchel-Anis- und Thymiantee sowie Mischungen aus diesen, außerdem sind spezielle Erkältungstees geeignet. Viele von Halsschmerzen Geplagte schätzen auch heiße Milch, in der etwas Honig eingerührt wird, als ein bekömmliches Getränk mit wohltuender schmerzberuhigender Wirkung.

Wärme ist ein natürliches Heilmittel gegen Halsschmerzen und Schluckbeschwerden

Eine der hilfreichsten Maßnahmen gegen Halsschmerzen ist Wärme. Förderlich sind örtliche Wärmeanwendungen mittels einer Rotlichtlampe. Dabei lässt man die Wärmeeinstrahlung ungefähr in einem Abstand von 20-30 cm etwa dreimal täglich auf den Hals einwirken und legt anschließend einen Schal um. Mit dem Einsatz von Wärme mittels einer Rotlichtanwendung erzielt man insbesondere vor dem Zubettgehen eine gute Wirkung, wenn zusätzlich über Nacht der Schal umgelegt wird.

Hierdurch wird die Durchblutung gefördert, wodurch die im Organismus gebildeten Antikörper leichter ins Infektionsgebiet vordringen können, um die Erkrankungsursache wirksam zu bekämpfen, was schließlich eine Besserung der Symptome herbeiführt.

Spitzwegerich wirkt desinfizierend und lindert Entzündungen

Spitzwegerich wird meist bei Husten sowie Bronchitis angewandt, ist aber auch ein wirkungsvolles natürliches Heilmittel gegen Halsschmerzen. Die pflanzlichen Inhaltsstoffe von Spitzwegerich besitzen antibakterielle, schleimlösende und entzündungslindernde Eigenschaften. Diverse aus Spitzwegerich hergestellte Arzneimittelprodukte sind in der Apotheke erhältlich.

Rezeptfreie Arzneimittel gegen Halsschmerzen und Schluckbeschwerden aus der Apotheke

Ein umfangreiches Sortiment klassischer rezeptfreier Arzneimittel  zur unterstützenden Heilung von Halsschmerzen, Rachenentzündungen und Schluckbeschwerden führt die Versandapotheke Medpex*.

Weitere Heilmittel gegen Halsschmerzen und Schluckbeschwerden finden Sie in dem Beitrag Hausrezepte gegen geschwollene Mandeln

*)= Partnerlink

Tags: , , , , , , , , ,

Gesundheit im Netz - Wichtiger Hinweis