Körperfett abbauen: Gesundes Abnehmen mit der richtigen Ernährung

Richtig ernähren und dabei Körperfett abbauen

Mit einer Diät ist zwar eine Gewichtsreduzierung möglich, doch sein neues Gewicht dauerhaft zu halten wird schwierig, solange Fettzellen nicht in Muskelzellen umgewandelt werden. Nur Muskelzellen können im Körper Fett verbrennen. Die beste Methode, um dauerhaft Körperfett abzubauen, ist mehr Bewegung statt Hungerkuren. Die führen nur zu einem unausgewogenen Nährstoffhaushalt und langfristig zu Mangelerscheinungen.

Die richtige Ernährung für gesundes Abnehmen

Ideale „Abnehmprodukte“ sind sättigende, ballaststoffreiche Lebensmittel mit wenigen Kalorien. Außerdem Lebensmittel mit viel pflanzlichem Eiweiß, viel frisches Obst und Gemüse in allen Variationen. Die Ernährung sollte außerdem fettarm sein. Verwendete Fette sollten möglichst viele ungesättigte und weniger gesättigte Fettsäuren enthalten. Das ist beispielsweise kalt gepresstes Olivenöl oder Rapsöl. Fettreiche Makrelen enthalten viele gesunde Omega-3-Fettsäuren. Schädlich sind dagegen Schweineschmalz und Butter, da sie nur gesättigte Fettsäuren enthalten.

Gesundes Abnehmen mit weniger Kohlenhydraten

Bei der Ernährung komplett auf Fett zu verzichten, bringt keinen Erfolg und führt nur zum Jojo-Effekt. Der Körper braucht Fette und Eiweiße und kann am leichtesten auf Kohlenhydrate verzichten. Dadurch nimmt man zwar weniger schnell ab, isst aber gesünder und hat weniger Hunger. Fette in manchen Lebensmitteln wirken sogar wie Katalysatoren und unterstützen den Fettabbau, so zum Beispiel Fisch und Nüsse. Tierisches Eiweiß und Kohlenhydrate aus Brot und Süßwaren sollte man dagegen meiden. Obst ist gesund, doch zu viel fördert die Insulinausschüttung und verstärkt das Hungergefühl. Es kommt auch darauf an, zu welcher Tageszeit man welche Lebensmittel verzehrt. Idealerweise verzichtet man am Abend ganz auf Kohlenhydrate. Süßigkeiten, Obst und Brot sollten dann tabu sein. Das im Körper erzeugte Insulin verhindert nämlich die Fettverbrennung, sodass die überschüssige Energie quasi über Nacht in Fettpolster umgewandelt wird.

Körperfett abbauen mit Bewegung an der Luft

Bewegung unterstützt jedes Diätvorhaben, sollte aber nicht in angestrengtes Krafttraining ausarten. Alle Ausdauersportarten und Fahrradfahrern oder Joggen sind ideal. Dabei entlüftet man seinen Kopf und es werden Endorphine freigesetzt, die sogar das Hungergefühl herabsenken. Beim gesunden Abnehmen ist Trinken das A und O. Wasser entschlackt und vertreibt vorübergehend Hunger. Schöner Nebeneffekt: Auch die Haut wird glatter und besser durchblutet. Wer eine Zwischenmahlzeit braucht, sollte auf süße Speisen verzichten. Nüsse sind ideal, denn sie beruhigen die Nerven und regen die Fettverbrennung an.

Manche Lebensmittel bringen den Stoffwechsel auf Trab und helfen beim Körperfett abbauen. Vitamin C ist ein richtiger Fatburner. Kohlgemüse, Paprika, Obst und Sauerkraut enthalten viel Vitamin C, entschlacken und sorgen für die Bildung des „Diäthormons“ Noradrenalin, das den Stoffwechsel ankurbelt.

Weitere Fatburner-Tipps

Welche Gemüsesorten die Fettverbrennung ankurbeln und was man weiter bei der Ernährung beachten sollte, um gezielt Körperfett abzubauen, wird hier verraten: >> Körperfett gezielt abbauen.

Hilfreiche Informationen zum gesunden Abnehmen sind außerdem auch im Beitrag „Gesund abnehmen durch Ernährungsumstellung“ zu finden.

DER RATGEBER-TIPP:  >> Körperfett abbauen mit den besten Abnehm-Tipps*

Körperfett abbauen*)= Partnerlink

Tags: , , , , , , ,

Gesundheit im Netz - Wichtiger Hinweis