Übelriechender Atem – Ursachen – sowie Tipps gegen Mundgeruch

Mundgeruch, medizinisch Halitosis genannt, ist der Allgemeinbegriff für schlechten Atem. Es gibt jedoch unterschiedliche Arten von Mundgeruch. Vorübergehender Mundgeruch ist sehr verbreitet und wird durch Mundtrockenheit, Stress, Hunger, dem Verzehr von Lebensmitteln, die Knoblauch und Zwiebeln enthalten, Rauchen und mangelhafter Mundhygiene verursacht.

Morgendlicher Mundgeruch sowie ein chronisch übelriechender Atem sind weitere Arten. Von Letzterem sind etwa 25% der Bevölkerung mehr oder weniger stark betroffen. Dieser Umstand wird durch eine übermäßige Ausbreitung bestimmter Bakterienarten, wie z. B. Streptococcus mutans in der Mundhöhle verursacht und erfordert eine besondere Behandlung. Bei Foetor hepaticus dagegen, handelt es sich um eine Form des Mundgeruchs, der bei chronischem Leberversagen auftritt.

Ursachen für Mundgeruch

Es gibt unterschiedliche Faktoren, die das Klima im Mundraum beeinflussen und Mundgeruch auslösen können. Einige davon sind Karies, Zahnfleischerkrankungen, Mandelsteine, Mundpilz, Lebensmittelreste zwischen den Zähnen, Mundtrockenheit, übermäßige bakterielle Aktivitäten auf der Zunge, Hals oder Mandelentzündungen und Schnupfen.

Begleiterscheinungen, die die Atemwege betreffen und Mundgeruch verursachen können sind Sinusitis, Polypen, Trockenheit, Schleimfluss, Bronchitis, Lungenentzündung und Bronchiektasien.

Auch Nahrungsmittelstagnation im Verdauungstrakt und Reflux von Magensäure und Speisebrei können Ursachen für Mundgeruch sein. Übelriechender Atem kann außerdem auf ein erhebliches allgemeines Gesundheitsproblem hinweisen.

Mundgeruch durch Bakterien

Durchschnittlich werden mehr als 400 Bakterienarten im Mund vorgefunden. Eine enorme Vielzahl dieser natürlich vorkommenden Bakterien ist häufig auf dem hinteren Teil der Zunge angesiedelt, wo sie von den üblichen Vorgängen im Körper nicht beeinträchtigt werden. Da die Zungenoberfläche rau ist, bietet sie für anaerobe Bakterien einen idealen Lebensraum, die unter einem sich ständig neu bildenden Zungenbelag bestehend aus Speiseresten, abgestorbenen Zellen und Tausenden von lebenden, sowie auch abgestorben Bakterien gedeihen. Die anaerobe Atmung solcher Bakterien kann entweder den fauligen Geruch von Polyaminen, oder den „faulen Eier-Geruch“ flüchtiger Schwefelverbindungen (VSC) hervorrufen. Wenn sich diese Verbindungen mit der Luft im Mund vermischen, verursachen sie unangenehmen Mundgeruch.

Tipps gegen Mundgeruch

Mundgeruch lässt sich durch Aufrechterhaltung einer regelmäßigen und umfangreichen Mund-und Zahnpflege weitgehend vermeiden. Hierbei ist es erforderlich unter Verwendung eines vom Zahnarzt empfohlenen Mundwassers die Zunge im hinteren Bereich zu reinigen, viel zu trinken und auf übermäßigen Kaffeegenuss zu verzichten. Auch zuckerfreier Kaugummi kann helfen schlechten Atem zu verhindern.

Darüber hinaus kann übelriechender Atem mit manchen Pflanzen und Kräutern, wie Petersilie, Thymian, Pfefferminze, Majoran und Anis vertrieben werden, indem man die Blätter dieser PflanzenMundgeruch beseitigen kaut. Tabakwaren sollten vermieden werden. Putzen Sie zweimal täglich mit einer fluoridhaltigen Zahncreme Ihre Zähne, um Speisereste zu entfernen. Außerdem wird eine gründliche Reinigung der Zahnzwischenräume mit Zahnseide empfohlen.

Mundspülungen und Eukalyptus-Pfefferminz- oder Salbeipastillen schaffen kurzzeitig Abhilfe, indem sie den unangenehmen Geruch eine Zeit lang überdecken. Außerdem sind Spülungen, die Chlorhexidin, Zinkgluconat oder Chlordioxid enthalten hilfreich. Da Alkohol dehydratisierend (austrocknend) wirkt, sollte der Alkoholkonsum vermieden oder zumindest eingeschränkt werden.

Sorgen sie für einen ausgeglichenen Wasserhaushalt des Körpers, indem Sie täglich ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen, trinken Sie am besten stilles Wasser, um den Mundraum vor dem Austrocknen zu bewahren. Etwas Zitronensaft vor dem Trinken ins Wasser gegeben, kann auch nützlich sein.

Auch der Verzehr von reinem Naturjoghurt, das Trinken von grünem Tee oder Kauen von Zimt bzw. zuckerfreien Zimtkaugummis kann üblen Mundgeruch verhindern.

*)= Partnerlink

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Gesundheit im Netz - Wichtiger Hinweis