Ursachen von Sodbrennen

Dieser Artikel möchte über einige mögliche Ursachen von Sodbrennen informieren.

Gelegentliches Auftreten von Sodbrennen ist für viele Menschen etwas durchaus Normales. Beim Sodbrennen, das auch als Pyrosis bekannt ist, macht sich ein brennendes oder schmerzhaftes Gefühl in der Speiseröhre bemerkbar, das in der Regel durch den Rückfluss von Magensäure (Reflux) verursacht wird. Außerdem können noch Symptome, wie Heiserkeit, Atembeschwerden die an Asthma erinnern, und chronischer Husten auftreten.

Sodbrennen wird fälschlicherweise oftmals mit Herzkrankheiten oder Beschwerden wie Herzinfarkt in Verbindung gebracht. Da jedoch ein brennendes Gefühl in der Brust in der Tat mitunter auch auf eine Herzerkrankung hindeuten kann, ist eine genaue ärztliche Abklärung unerlässlich.

Ursachen von Sodbrennen

Häufig sind bestimmte Nahrungsmittel und Getränke, die die Säureproduktion im Magen anregen die Auslöser für Sodbrennen, wie z. B. Schokolade, scharf gewürzte oder süße Speisen, Limonaden (kohlensäurehaltige Getränke), Wein, Zitrusfrüchte und Säfte, Knoblauch, Tomatensoße, Erdnüsse. Oftmals rufen auch zu üppige Mahlzeiten insbesondere vor dem Schlafengehen dieses saure Aufstoßen hervor.

Ein körperlicher oder gesundheitlicher Umstand kann ebenfalls Sodbrennen auslösen, einschließlich Hiatushernie, allgemein Zwerchfellbruch genannt, oder etwa eine Schwangerschaft, aufgrund der Druckbelastung durch den Fötus auf den Magen der werdenden Mutter.

Auch Lageveränderungen des Körpers – Hinlegen oder Bücken mit vollem Magen kann ein Auslöser für Sodbrennen sein, genauso wie Übergewicht in Verbindung mit irgendwelchen Bewegungen, die erhöhten Druck auf den Bauchraum ausüben, sowie das Tragen enger Kleidung.

Weitere Ursachen von Sodbrennen können Übermüdung, Erschöpfung, Stress, Ärger, und andere psychosomatische Befindlichkeiten sein. Außerdem stehen Genussmittel, wie Kaffee, Alkohol und Tabakwaren auf der Liste der Verursacher.

Reflux kann sogar bei Säuglingen auftreten – ein häufiges Symptom ist spucken. Bei mehr als die Hälfte aller Säuglinge tritt während der ersten Lebensmonate Reflux auf. Aber nur in äußerst seltenen Fällen führt Reflux bei Säuglingen zu ernsthaften Problemen.

Wie oben aufgeführt sind die Ursachen von Sodbrennen in der Regel häufig auf den Verzehr von Nahrungsmitteln zurückzuführen, die sich auf den Körper negativ auswirken. Wer häufig unter Sodbrennen leidet, dem wird dringend empfohlen einen Arzt aufzusuchen, da die in die Speiseröhre fließende Magensäure diese dauerhaft schädigen kann und infolgedessen ernsthafte Erkrankungen entstehen können.

Erfreulicherweise ist Sodbrennen behandelbar und ein Arzt kann entsprechende Medikamente verschreiben, um die Bereiche der Speiseröhre, die durch sauren Reflux gereizt wurden zu beruhigen.

Die häufigste Behandlungsmethode besteht in der Gabe von Säureblockern, welche die Magensäure neutralisieren.

Darüber hinaus unterscheiden sich die Behandlungsmethoden bei Patienten, die unter chronischem Sodbrennen leiden. Mittels endoskopischer Untersuchung wird die genaue Ursache der Erkrankung analysiert und ermittelt. Auf diese Weise erfahren die Patienten, ob noch andere Probleme im Zusammenhang mit ihrem Sodbrennen bestehen.

Tipp: Wer sich für die natürliche Behandlungsweise von Sodbrennen interessiert, dem sei dieses Ratgeber-E-Book von Sabine Wenger empfohlen: >>Sodbrennen natürlich behandeln*

Sodbrennen lindern*)= Partnerlink

Tags: , , , , ,

Gesundheit im Netz - Wichtiger Hinweis