Was tun gegen Liebeskummer?

Wohl jeder von uns wird irgendwann im Leben mit dem Gefühl des Liebeskummers konfrontiert. Vielleicht weil sich der Partner abgewandt hat oder man in jemandem verliebt ist, welcher aber diese Liebe nicht erwidert. Man bekommt dann von Freunden oder Leuten aus dem Umfeld immer wieder zu hören, Liebeskummer würde einfach zum Leben dazugehören und man solle nicht den Kopf hängen lassen. Besonders aufbauend sind solche gut gemeinten Worte allerdings nicht, und sie machen den Kummer meist auch nicht besser und man fragt sich wiederum „was tun gegen Liebeskummer?

Nun, was hilft gegen Liebeskummer bzw. was kann man gegen Liebeskummer machen?

Bedauerlicherweise gibt es kein allgemeingültiges Patentrezept oder Allheilmittel gegen Liebeskummer. Aber es gibt Wege und Möglichkeiten, um darüber schneller hinwegzukommen und den Schmerz schneller zu überwinden.

Die Gefühle zulassen

Erst einmal sollte man die Gefühle zulassen, auch wenn es schmerzhaft ist. Es ist nämlich nicht gut die Gefühle zu verdrängen, denn dadurch wird die Situation nicht besser und die Phase des Liebeskummers dauert nur umso länger.

Distanz wahren

Besonders in der Anfangsphase der Trennung fällt es schwer befreundet zu bleiben. Jedes Mal wenn man der anderen Person begegnet, sie sieht oder mit ihr spricht werden die Gefühle wieder aufgewühlt. Deshalb ist es ratsam, sich vorerst eine Zeit lang vom anderen zu distanzieren.

Ablenkung

Hängt man nur träge herum, kommt man leicht ins Grübeln. Dadurch entsteht oft eine Endlosschleife im Kopf und man denkt immer wieder an die andere Person. Deshalb ist es wichtig sich zu beschäftigen, denn Beschäftigung lenkt ab. Vor allem kann es hilfreich sein, etwas mit anderen gemeinsam zu machen.

Gespräche führen

Es kann auch sehr hilfreich sein, mit jemand Nahestehenden über seinen Liebeskummer zu sprechen. Durch das Aussprechen der Gefühle fühlt man sich oft besser. Eine sehr gute Möglichkeit Liebeskummer zu verarbeiten, besteht darin, eigene Gedanken und Empfindungen aufzuschreiben. Dadurch wird der Kopf freier und man fühlt sich meist besser, weil man die Gefühle konkretisiert hat.

Geduld haben und Zeit nehmen

Die Verarbeitung des Liebeskummers braucht eine gewisse Zeit. Dies kann oft Wochen und Monate in Anspruch nehmen. Aber das ist völlig normal.

Irgendwann kommt dann der Zeitpunkt, an dem der Liebeskummer vorüber ist.

Empfehlung: Viele hilfreiche Antworten und Tipps zum Thema Liebeskummer enthält das eBook „Liebeskummer überwinden“.* In dem Ratgeber werden spezielle Techniken aufgezeigt, wie man Liebeskummer leichter verarbeiten und besser überwinden kann.

*)= Partnerlink

Tags: , , , , , ,

Gesundheit im Netz - Wichtiger Hinweis