Weißfleckenkrankheit (Vitiligo) – Ursachen

Die Ursachen der Weißfleckenkrankheit (Vitiligo) sind bisher noch nicht eindeutig erforscht. Es wird jedoch vermutet, dass ein Zusammenwirken mehrerer Einflüsse eine Rolle spielt.

Die Krankheit ist die Folge eines Mangels an Melanozyten. Diese sind für die Hautfärbung der Pigmentzellen zuständig. Bei der Weißfleckenkrankheit entstehen weiße und scharf begrenzte Flecken. Sie werden im Laufe der Zeit immer größer. In der Regel verläuft die Krankheit chronisch, wobei die Ärzte zwischen verschiedenen Formen unterscheiden.

Mögliche Ursachen der Weißfleckenkrankheit:

Es gibt verschiedene Ursachen, die als Auslöser der Weißfleckenkrankheit in Betracht kommen, wie bereits weiter oben erwähnt, sind jedoch manche davon noch nicht ausreichend erforscht. Bei Patienten, die an der Hautkrankheit leiden, haben Wissenschaftler Autoantigene nachgewiesen, die die Pigmentzellen der Haut (Melanozyten) zerstören. Es wird vermutet, dass die Pigmentzellen vom eigenen Immunsystem angegriffen werden. Bei manchen Leidtragenden entwickeln sich darüber hinaus weitere Autoantigene, die sich gegen anderes Körpergewebe richten.

Vitiligo als Begleitsymptom von Autoimmunerkrankungen

Die Gewissheit, dass die Weißfleckenkrankheit oft in Verbindung mit manchen Autoimmunerkrankungen, wie z. B. der Hashimoto-Thyreoiditis einer Schilddrüsenerkrankung oder Typ 1-Diabetes auftritt, könnte dafür sprechen, dass die Weißfleckenkrankheit selbst eine Autoimmunkrankheit ist, oder ein Begleitsymptom dieser Krankheiten darstellt.

Genetische Einflüsse spielen eine Rolle

Außerdem sind zweifellos genetische Einflüsse von Bedeutung, wobei allerdings die Erbfolge bisher nicht eindeutig geklärt ist. Es wird aber vermutet, dass eine ganze Reihe von Genen vererbt werden müssen, damit es zur Entstehung einer Weißfleckenkrankheit kommt. Erwiesen ist jedoch, dass bei erstgradig Verwandten von Betroffenen ein etwa 4 bis 5 Mal höheres Erkrankungsrisiko im Vergleich zu nicht vorbelasteten Menschen bestehen kann.

Auch ist bekannt, dass die Symptome der Weißfleckenkrankheit hin und wieder nach schweren Sonnenbränden oder anderen Schädigungen der Haut, wie z. B. Hautabschürfungen oder einer Schuppenflechte auftreten. Ebenso können sich belastende Stresssituationen günstig auf die Entstehung der Krankheit auswirken.

Ist eine Vorbeugung gegen Vitiligo möglich?

Da über die Krankheit noch zu wenige Informationen vorliegen, besteht bisher leider keine Möglichkeit sich vorbeugend vor der Weißfleckenkrankheit zu schützen. Allgemein und besonders dann, wenn eine erbliche Veranlagung vorliegt, ist eine wesentliche Maßnahme zum Schutz, die Haut nicht übermäßiger Sonneneinstrahlung auszusetzen. Zudem kann eine weitgehend stressfreie, gemäßigte Lebensweise möglicherweise die Entstehung der Weißfleckenkrankheit abwenden.

Tags: , ,

Gesundheit im Netz - Wichtiger Hinweis