Wie Sie einen flachen Bauch bekommen

8. Juli 2013 | By >> mehr lesen

Schon Jugendliche und sogar Kinder sind in der heutigen Zeit von Übergewicht betroffen. Und immer mehr Erwachsene schleppen zu viele Pfunde mit sich herum.
Aus diesem Grunde verraten wir hier 3 Tipps, wie Sie einen flachen Bauch bekommen, mit denen jeder Fett am Bauch abbauen kann.

Fett am Bauch abbauen mittels Kalorienreduktion

Das Entscheidende beim erfolgreichen Fettabbau am Bauch, ist auf die nötige Kalorienreduktion zu achten. Genauer gesagt heißt das, dass man mehr Kalorien verbrennen sollte, als man mit der Nahrung aufnimmt. Ein erwachsener Mann verbrennt durchschnittlich ungefähr 3000 kcal (=12560 Kilojoule) täglich. Eine Frau dagegen im Schnitt etwa 2000 kcal (=8374 Kilojoule). Sportliche Aktivitäten sorgen für einen erhöhten Kalorienverbrauch und regen außerdem den Stoffwechsel an. Um Fett abzubauen und einen flachen Bauch zu bekommen, ist Kalorienreduktion folglich unbedingt erforderlich.

Für eine proteinreiche Ernährung sorgen

Der Organismus des Menschen benötigt 3 unterschiedliche Basisnährstoffe. Das sind Kohlenhydrate, Eiweiß sowie Fette. Mit 37 kJ (9 kcal) je Gramm haben Fette den höchsten Energiegehalt. Proteine und Kohlenhydrate enthalten entsprechend 17 kJ (4 kcal) je Gramm.

Auf alle Fälle ist auf eine reichliche Eiweißversorgung des Körpers zu achten, um den Stoffwechsel aufrechtzuerhalten und den Abbau von Muskelmasse zu entgegnen. Je Kilogramm Körpergewicht sollte die Eiweißzufuhr bei etwa ein bis zwei Gramm liegen. Damit Sie ungesundes und unerwünschtes Fett am Bauch abbauen und nicht etwa die Bauchmuskeln.

Weitere Ernährungstipps: Spezielle Gemüsesorten kurbeln die Fettverbrennung an. Ein professioneller Ernährungsberater und Personal Trainer hat dazu einen interessanten und ausführlichen Artikel verfasst, in dem er erklärt, warum das so ist und welche Gemüsesorten das sind. Außerdem verrät er noch weitere nützliche Ernährungstipps zum gezielten Fettabbau am Bauch. >>Hier Artikel lesen!

Fettreduktion am Bauch mithilfe von Bauchmuskeltraining und aeroben Sport

Wie schon weiter oben angedeutet, werden durch sportliche Aktivitäten Kalorien verbrannt. Zur Fettreduktion am Bauch hat sich aerobes bzw. Ausdauertraining in Kombination mit Muskelaufbautraining als ideal und besonders erfolgreich erwiesen.

Durch aerobes Training werden in der Regel mehr Kalorien verbrannt als durch reines Krafttraining. Dagegen hat Muskeltraining eine Langzeitwirkung durch den sogenannten Nachbrenneffekt. Das heißt, dass selbst Stunden nach der Muskelertüchtigung weiterhin Kalorien verbrannt werden. Und das passiert auch dann noch, während Sie Schlafen oder sich auf dem Sofa bequem ausruhen.

Angesichts dieser Tatsache wird empfohlen, die Bauchmuskeln etwa zweimal wöchentlich – beispielsweise durch Seitstütz bzw. Unterarmstütz und Crunches – zu kräftigen und zweimal wöchentlich Ausdauertraining (Cardiosport) auszuüben. >> Hier die besten Bauchmuskel-Trainingstipps!

Beherzigen Sie diese 3 Anregungen und Sie werden allmählich fortwährend unerwünschtes Fett am Bauch abbauen und mit etwas Disziplin und Geduld langfristig auch einen flachen Bauch bekommen.

TIPP: E-Book mit erstklassigen Tipps für einen flachen Bauch
Partnerlink: >> Profi-Tipps für einen flachen Bauch

Einen flachen Bauch bekommen

Information: Mit einem Sternchen(*) oder mit der Bezeichnung "Partnerlink" gekennzeichnete Links sind sogenannte Affiliatelinks. Weitere Info: Was sind Affiliatelinks?

Schlagwörter: , , , ,

Category: Besser Leben

Kommentare sind geschlossen.

Wichtiger Hinweis: Die auf www.gesundheit-im-netz.net vorgestellten Inhalte wurden zu rein informellen Zwecken erstellt. Sie ersetzen IN KEINER WEISE eine professionelle medizinische Untersuchung, Beratung und Behandlung. Bitte beachten Sie dazu den Haftungsausschluss bezüglich medizinischer Themen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen